2004 wurde Sri Lanka von einer verheerenden Naturkatastrophe heimgesucht. Frau Bianka Arendt hat dort den Tsunami erlebt 

und überlebt.Vor Ort hat sie einerseits viel Leid und Elend

andererseits auch sehr viel Hilfe und Solidarität erfahren.

 

Danach haben Bianka Arendt und ihre Freundin Matina Behm

mehrmals Sri Lanka bereist. Neben einer unglaublichen

schönen Landschaft und Jahrtausende alten Traditionen

haben uns besonders die Menschen in diesem Land 

berührt,die immer freundlich ,mutig und nie 

rückwärtsdgewandt ihr Leben meistern,obwohl sie

oft in großer Armut leben. 

Das hat uns motiviert,abseits von Touristenpfaden,

ein wenig genauer auf Land und Leute zu schauen

und nun auch andererseits Hilfe anzubieten

und etwas zurückzugeben.

Dabei stießen wir in einem Urlaub auf ein 

Waisenhaus,für bis zu 50 Mädchen.